Schlagen Sie nicht den Cow Man

Wie steht es um Tiere und Golfplätze? Vor drei Wochen gab es eine Verzögerung durch Kängurus bei der Women's Australian Open, nachdem eine Gruppe der Beuteltiere auf den Royal Canberra Golfplatz gestürmt war. Jetzt sind anscheinend einige Rinder auf einen Golfplatz gekommen.

Die Polizei versuchte, eine junge Kuh und einen Bullen einzufangen, die am Freitag in Doral, einer Vorstadt von Miami, frei herumliefen.

Sie entkamen am Donnerstagabend, sagte die Sprecherin von Doral, Vilma Petrash.

Die Polizei von Doral setzte Stöcke, Pfähle und sogar die Polizei-Streifenwagen ein, um die Tiere auf dem nahegelegenen Jim McLean Signature-Golfplatz an der 104. Avenue und der nordwestlichen 50. Straße einzupferchen.

Ein Mitarbeiter des Golfplatzes versuchte, die Kühe mit einem Golfwagen vom Platz zu treiben. Der Golfplatz ist nun für Spieler geschlossen. „Er und die Polizisten unternahmen alles Notwendige, um sie vom Platz zu treiben”,sagte der Golfplatzaufseher Ryan Rungee.

Ein in der Nähe lebender Landwirt soll bald eintreffen, um die Kühe einzufangen und schließlich ihrem Besitzer zurückzugeben. „Da sind wir gerade dabei”, sagte Rungee. „Sobald wir alles in Ordnung gebracht haben, haben wir die Sache unter Kontrolle.”

Laut offiziellen Angaben sollen die Cadillac Championships im Doral Resort and Spa wie geplant stattfinden. „Dies hat keinen Einfluss auf das Resort selbst. Der Golfplatz liegt nicht auf dem Gelände”, so Rungee.