Gulbis und Si Ri ziehen sich zurück, aber nicht wegen Malaria

Natalie Gulbis hat sich zur Hall-of-Fame-Angehörigen Si Ri Pak an die Spielfeldseite gesellt, da sich die Amerikanerin vor der zweiten Runde der HSBC Champions in Singapur aufgrund einer Erkrankung zurückzog, so die LPGA.

Erste Berichte ließen den Schluss zu, dass die beiden an Malaria erkrankt waren. Der Lehrer Butch Harmon twitterte: “Eben erfahren, dass SeRi und Natalie Gulbis in Singapur mit Malaria ins Krankenhaus kamen. Hoffentlich geht es beiden gut.”

Jedoch leidet die Südkoreanerin Se Ri Pak laut Mike Scanlan, dem Direktor für Medienkommunikation der LPGA, "…"nicht an Malaria sondern nur an grippeähnlichen Symptomen.”

Es war eine schwierige Woche auf der LPGA, da diese Rückzüge weniger als eine Woche stattfanden, nachdem Suzanne Pettersen, Paula Creamer und Ai Miyazato in einen Autounfall verwickelt waren, der Miyazato, weltweite Nummer 9 und Champion im Jahr 2010, dazu zwang, der Veranstaltung im Sentosa Golf Club vorsichtshalber nur zuzusehen.