Tiger erobert Topplatzierung unter den bestbezahlten Sportlern

Laut Forbes hat Tiger Woods die Spitzenplatzierung der weltweit bestbezahlten Sportler wieder zurückerobert. Er hielt diese Platzierung seit 2001, nur im letzten Jahr, 2012, musste er Floyd Mayweather Jr. den Platz überlassen.

Es wird geschätzt, dass Woods im vergangenen Jahr 55,5 Millionen £ verdient und 8,5 Million £ Preisgeld erhalten hat. Der Rest kam von Sponsorenverträgen, Auftrittsgeldern und Design-Arbeiten. Laut Forbes war Tiger zwischen 2001 und 2012 der reichste Sportler der Welt, bis er der dann von Floyd Mayweather vom Thron gestoßen wurde.

Den größten Anteil an Woods enormen Reichtum leistet Nike. Das Unternehmen zahlt Tiger mehr als 13 Millionen £ im Jahr, so Forbes. Da kann man verstehen, dass Nike bereit ist, die Bank zu knacken, um Tiger in diesem Jahr wieder unter Vertrag zu nehmen. Die Finanzzeitschrift hat ermittelt, dass die „Umsätze bei Nike Golf im letzten Jahr um 10 % auf 726 Millionen Dollar gestiegen sind, nachdem in den letzten drei aufeinanderfolgenden Jahren nur Einbußen zu verzeichnen waren.“

Woods bekommt auch saftige Beträge von Unternehmenspartnern, wie Rolex, Upper Deck, TLC Eye Centers und NetJets, ganz zu schweigen von Unternehmen Electronic Arts, das das enorm beliebt Tiger Woods PGA Tour Videospiel produziert.

Da ist es keine Überraschung, dass sich seine steigenden Finanzen mit seinem wieder erstarkten Spiel überschneiden, das ihn erneut auf Rang 1 der offiziellen Weltrangliste des Golfsports katapultiert hat.