Woods gewinnt wieder die Kraft zur gemeinsamen Führung auf der WGC-Cadillac Championship

Tiger Woods, der Welt-Golfer Nummer 2, feuerte ein sechs unter Par 66 und sicherte sich die Clubhaus-Führung in der ersten Runde der World Golf Championships Cadillac Championship.

Ein selbstbewusster Woods schaffte neun Birdies, die höchste Zahl seit der Eröffnungsrunde der BMW Championship im September, und teilt sich nun die Führung mit Freddie Jacobson aus Schweden, der sich am achten und zehnten Loch über Eagles freuen konnte.

Außerdem teilen sich Sergio Garcia, Bubba Watson und Graeme McDowell die Führung mit Jacobson und Woods. Vier Spieler erreichten 67, darunter Phil Mickelson und Hunter Mahan, der 5 unterhalb der ursprünglichen 9 schaffte und mit neun Birdies und vier Bogeys abschloss.

Woods führte das Turnier in den Jahren 2006 und 2002 nach der ersten Runde und gewann beide Male. Außerdem gewann zu beiden Gelegenheiten, zu denen er in der ersten Runde in Doral besser als 67 abschlug.

"Ich mag den Ort”, sagte Woods am Mittwoch. ""Dieser Platz war in all den Jahren gut zu mir.”

In der Zwischenzeit war er noch ein Kampf für die Nummer 1 Rory McIlroy. Er traf nur drei Fairways und schaffte sechs Bogeys, die ihn an einem perfekten Tag für Punkte auf Par oder schlechter hielten. Er schaffte am Ende 73 und muss in diesem Jahr noch eine Runde unter seinem Par schaffen.